Passionszeit

Krank sein, alt werden,
mit Einschränkungen leben müssen –
das taucht immer wieder auf
in Gesprächen in der Gemeinde.

Ein starkes Gedicht dazu:

 

Ich bin krank

ich arbeite nur
ungefähr eine Viertel
Stelle
Im Studium habe ich meist
etwa die Hälfte
vom normalen Programm gemacht
Ich schlafe
dreißig bis fünfzig Prozent mehr
als die meisten Menschen
Ich unternehme vielleicht ein Sechstel
von dem, was ich früher gemacht habe
In letzter Zeit esse ich auch nur noch
halb so viel
wie früher
Trotzdem lebe ich
ein ganzes
Leben

(Frauke Bielefeldt)

Ein Gedanke zu „Passionszeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.