Was für ein Theater! ;-)

Von links nach rechts: Jakob, sein Bruder Esau, Vater Isaak und Mutter Rebekka.

Zu sehen am Freitag in der Kinderkirche / 16 h:
Die Geschichte von Esau und Jakob.

Worum geht’s da eigentlich?
“Jakob ergaunert sich das Erstgeburtsrecht und den Segen Gottes” – hm, klingt ziemlich weit weg.

Den andern austricksen, um selbst das beste Stück zu bekommen.
Erfülltes Leben – auf Kosten des anderen

Für die Kinder: Familienleben. Zwei Brüder, die so verschieden sind, dass sie nicht immer was miteinander anfangen können. Die sich austricksen und anlügen, wütend aufeinander sind. Wen haben die Eltern mehr lieb? Und Gott – mag der einen von den beiden auch lieber?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.